Freitag, August 12, 2005

Die ersten Strapse im Fernsehen


Die ersten Strapse, die man im Fernsehen zu sehen bekam, trug ein Mädchen namens Pippilotta Viktualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf. Die 13 Folgen der Fernsehserie sind nun auf DVD erschienen und gleich in unserem Regal gelandet. Jetzt flüchten wir uns abends gern mal ins Taka-Tuka-Land. Die starke und freche Pippi Langstrumpf flimmerte 1949 bereits das erste Mal über die Leinwand. Die beliebte Serie von 1968 läuft immer wieder im Fernsehen und hat ihren Reiz auch nach über 30 Jahren nicht verloren. Pippi wurde damals von Inger Nilsson gespielt. Das sie mittlerweile erwachsen ist, wollen viele nicht so recht wahrhaben. Zusammen mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Affen Herr Nilsson zieht Pippi in der ersten Folge in die Villa Kunterbunt. Pippi ist auch international. In Spanien heißt sie Pippi Calzaslargas und im Iran Pipi Gurab-baland. Sie ziert auch eine Briefmarke.
Die Bücher von Astrid Lindgren, die 2002 im Alter von 94 starb, werden auch heute noch gerne von Kindern gelesen. Das erste Pippi Langstrumpf- Buch erschien 1945. Es wurde ein außergewöhnlicher Erfolg. Die Figur entstand als die Tochter von Astrid Lindgren 1941 mit einer Lungenentzündung im Bett lag und etwas von Pippi Langstrumpf, die sie sich gerade ausgedacht hatte, hören wollte.
Später eroberte Pippi die Kinderzimmer und Kinderherzen in aller Welt.

1 Kommentar:

Helgas galaktische Funkbude hat gesagt…

Ein prima Interview ist hier versteckt:

http://www.tv-nostalgie.de/thomas_und_annika.htm

Tommi und Annika im Interview von 2001.