Mittwoch, Oktober 19, 2005

Eine andere Welt

Uni hat wieder angefangen und das Chaos geht weiter. Nachdem ich nun seit fast zwei Wochen auf der Suche nach einem bestimmten Raum bin, der anscheinend seinen Standort zu wechseln scheint, bin ich fest davon überzeugt, dass sich die Uni in einer anderen Welt befinden muss. Einer Welt, in der Menschen und Räume einfach verschwinden können. Über das eineinhalbste Stockwerk im Audimax wundert man sich ja irgendwann schon nicht mehr. Auch nicht darüber, dass es Seminarräume im Keller gibt, die eigentlich Abstellkammern sind. Ich habe mich auch damit abgefunden, dass man mit sehr philosophischen Fragen über die eigene Existenz konfrontiert wird, wenn man sich zu Kursen anmelden möchte. Gibt es mich wirklich? Oder bin ich etwa nur eine Karteikarte? Existiert das Universum, oder ist es nur ein schwarzes Tuch?
Ich fühle mich öfters wie Alice, die durch ein Kaninchenloch ins Bodenlose stürzt, um sich dann im Wunderland wiederzufinden. Wenn mir irgendwann eine Grinsekatze über den Weg läuft, dann weiß ich, dass mein Gefühl richtig ist.

Keine Kommentare: