Montag, Oktober 31, 2005

Eine Spur von Nüssen


Etwas verspätet kommt nun pünktlich zu Halloween mein Kinobericht vom letzten Dienstag. Es trafen sich vier wackere Gestalten zum Abenteuer mit "Wallace and Gromit"- Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen. Es gilt den großen Gemüse-Wettbewerb zu schützen. Wallace und Gromit sichern das lokale Gemüse mit ihrer humanen Schädlingsbekämpfungsfirma "Anti-Pesto". Da werden die lieben Tierchen nicht erschossen oder gar vergriftet, sondern schonend mit einem übergroßen Staubsauger eingesaugt und im heimischen Keller aufbewahrt. Die beiden sind auch sehr erfolgreich, bis ein riesiges Kaninchen sich durch die Gärten frißt und den Wettbewerb damit gefährdet. So beauftragt die Gräfin Tottington "Anti-Pesto" damit das Kaninchen auf humane Art zu fangen. Das gefällt dem schießfreudigen Victor Quartermaine gar nicht. Buhlt er doch um die Gräfin. Er will lieber das Gewehr sprechen lassen.

Die kleinen Anspielungen und versteckten Witze sind großartig. Alleine die gut gesicherten Gärten und Überwachungsanlagen sind sehr phantasievoll. Der Film spielt mit den Kleinstadtneurosen eines Engländers. Auch die Anspielungen auf alte Horrorfilme wie Frankenstein oder King Kong machen den Film zu einem erstklassigen Kinoerlebnis. Prädikat: sehr gut.
http://movies.uip.de/wallaceandgromit/

Keine Kommentare: