Sonntag, November 06, 2005

Es wurde (nach)gegruselt


Gestern war es also soweit. Im Dorf trafen sich dunkle Gestalten, um den Mond anzuheulen. Oder einfach um Halloween nachzufeiern. Fleißige Geister hatten am Nachmittag bereits gruselige Speisen vorbereitet. Abends kam man dann zum Feiern zusammen. Es wurde gegessen, gelacht, gegruselt und DVD geschaut. Darunter waren so Perlen wie Happy Tree Friends mit puscheligen Tierchen, die auf jede erdenkliche Art umgebracht wurden. Nach dem Sturm aufs Büffet wurde dann eine Folge "Erben des Fluches" geschaut, in der ein Comic zur Realität wurde. Nach dem Serienklassiker aus den 80er Jahren folgte der australische Splatter-/
Zombiefilm "Undead". Der Titel verriet natürlich schon so einiges über den Film, in dem eine Gruppe noch lebendiger Australier versuchten, sich gegen eine Herde verfressener Zombies zu wehren, bis Außerirdische die Menschen heilten. Nur eine Leiche entkam und trug die Krankheit wieder in die Welt hinaus. Diesem Meisterwerk der australischen Filmkunst folgten zwei herrlich böse Folgen von "Tales from the Cryptkeeper". Darunter eine Liebesgeschichte mit blutigen Ende und eine ebenfalls blutige Weihnachtsfolge. Die Lehre beider Folgen könnte man wie folgt zusammenfassen: Gib immer Acht auf deine Axt!

1 Kommentar:

The Cartoonist hat gesagt…

Ich krieg hier langsam Entzugserscheinungen. Seit 'ner Woche schon keine neuen Einträge mehr, ich habe Schweißanfälle und meine Glieder zittern.