Sonntag, Juli 31, 2005

The Doctor Who Cuttings Archive

41 Years of Doctor Who in newspapers magazines and listings...

Schade, das die neue Season vorbei ist. Aber es kommt ja eine Neue !!

Außerdem:
Christmas Special: "The Christmas Invasion" - BBC ONE December 2005 (final date and time to be confirmed)

Ad astra Marc

Die Hintergrundfarbe ist ein Verbrechen am Augenlicht

Wie der Name schon sagt: The Ultimate Science Fiction Web Guide. Sozusagen der Anhalter durch das Web. Da kann man mal ein paar Stunden abtauchen.

Ad astra Marc

Samstag, Juli 30, 2005

Jugendbilder zum Thema Raumpatrouille

In den 80er Jahren war ich regelmäßiger Leser der Heftserie Orion. Damals versuchte ich mich auch im Nachzeichnen des Inhalts der Romane. Hier ein Beispiel: Forschungskreuzer VIVANCAS II entdeckt das Eisgefängnis.
Zu sehen gibt es den Kreuzer, eine Lancet die einen der Raguer aus dem Eisboliden befreit, zwei Raumfahren und im Hintergrund den Planeten Terrossian. Ich hoffe ich habe das aus dem Gedächnis so einigermaßen zusammengekratzt.
Später in den 90er habe ich das Zeichnen dann aus Lustlosigkeit aufgegeben. Es gibt auch nur wenige Bilder, die erhalten geblieben sind.
Ad astra Marc

Arthur Rackham: Illustrationen zu Alice im Wunderland

Schöne Seite von "The Klaus" mit Bildern aus einer 1907 Buchversion von Alice im Wunderland. Gemalt von Arthur Rackham, perfekte Alternative zur üblichen Innenillu von John Tenniel.
Dazu passt die Seite Lenny`s Alice in Wonderland site
mit vielen Infos zum Thema Alice.

'Would you tell me, please, which way I ought to go from here?'' That depends a good deal on where you want to get to,' said the Cat.'I don’t much care where--' said Alice.' Then it doesn’t matter which way you go,' said the Cat.' --so long as I get SOMEWHERE,' Alice added as an explanation.' Oh, you’re sure to do that,' said the Cat.

Ad astra Marc

Comet Miniatures Marketing: Der Laden zum Glück, oder zum Geldausgeben.

Wann immer ich Zeit habe, schaue ich hier vorbei. Irgendwas finde ich hier immer...Leider.
Sehr schön die Sachen aus der Fernsehserie UFO. Kaufwunsch für die Zukunft ist das Shado Mobiles Set von PRODUCT ENTERPRICE...sehr lecker.
Ad astra Marc

Bibliographie deutschsprachiger SF-Stories und Bücher

Etwas nüchtern im Design, aber sehr informativ. Zumindest für den, der es braucht !

Ad astra Marc

Freitag, Juli 29, 2005

Heute keine Lust zum bloggen !!

Donnerstag, Juli 28, 2005

Sir Arthur Conan Doyle: Die Erde schreit

Ich erinnere mich zwar, daß mein Freund Edward Malone der Gazette einmal einen gewissen Professor Challenger erwähnt hatte, mit dem er ein paar aufregende Abenteuer erlebt haben muß, doch bin ich durch meinen Beruf so in Anspruch genommen, daß ich kaum weiß, was in der Außenwelt vor sich geht. Challenger war mir als ein wildes Genie von heftiger und intoleranter Wesensart beschrieben worden. Zu meiner Überraschung bekam ich eines Tages ein Geschäftsschreiben von ihm, das folgendermaßen lautete:

Mittwoch, Juli 27, 2005

Steine schleppen wie im alten Ägypten

Man stellt sich vor 40 Grad im Schatten und die Sonne brennt. Menschen schleppen Steine zur großen Pyramide, denn der Pharao will sein Grab noch rechtzeitig fertig haben. Der Aufseher steht mit der Peitsche hinter einem und treibt zur Arbeit an. Gut, ganz so schlimm war es heute nicht, als mein Vater und ich Ytong-Steine aus dem Anhänger in die Garage getragen haben. Obwohl es auch warm war und man das Gefühl hatte, es würde heimlich jemand hinten die Steine wieder aufladen. Nach einer Stunde hatten wir es denn auch geschafft und haben 600 Kilo Steine bewegt. Das war sehr bewegend. Und jetzt schmerzt der Rücken. Wie gut, dass ich im 21. Jahrhundert in Deutschland lebe und nicht im Alten Ägypten.
Es sprach Gott, nein nur Anissa.

Dienstag, Juli 26, 2005

Bilder, die sich noch so im Rechner verstecken.





Der legendäre SOFA-CON mit nur einem Sofa und vielen Stühlen.
Hatten die Sofabesetzer eigentlich irgendwelche Vorzüge bei der Nahrungsauswahl, Getränkeliste oder Bevorzugung der Inbesitznahme der Gastgeberin ???
Nun ja, ich weiß es nicht mehr, der Con war ja auch schon 2001, wenn ich das noch auf die Reihe bekomme.
Auf den Bildern ist zu erhaschen"in persönlicher Anwesenheit":
  • Rita
  • Ralf
  • Daniela
  • Josef
  • Holger
  • Martina
  • Edith
  • ...und ASG himself

Wer kann hierzu Erinnerungslücken füllen ???

Ad astra Marc

Raumpatrouille: Rücksturz zur Erde

Hier ein kurzer, aber hübscher Artikel aus einem NDR-Magazin. Dieser ist auch schon ein paar Jahre älter, genaues Jahr (1985 ??) kann ich leider nicht sagen.
Er ist auch nur der netten Bilder wegen erhalten, da früher Bildmaterial fast in Gold aufgewogen wurde. Es konnte ja nicht jeder wie Josef Hilger Glück haben und ganze Photo-Sammlungen aufkaufen. (Neid !!)
Ad astra Marc

Montag, Juli 25, 2005

Fenster iXpee

Gerade mal wieder einen Tag nach den 4 Wochen Zwangspause (Krankschreibung nach OP) auf der Arbeit und nix ist wie früher. Neue tiefschwarze IBM-Rechner, NEC-Bildschirme und IBM-Tastaturen.
Software geändert von Windows NT auf das "sichere" Windows XP. Angeblich gebe es mit NT Treiberprobleme "...ups Mann, für NT machen wir kein Updates mehr für Drucker !"
Was kommt als nächste Überraschung, bunte Kugelschreiber ?!
Ad astra Marc

Wer sich trauen lässt, der traut sich was

Da haben wir nun nach sechs Jahren Probezeit beschlossen, uns das Ja-Wort zu geben. Das war letztes Jahr. Ein Saal zu finden, der für 70-80 Leute reicht, war denn doch noch gelungen. Der Termin beim Standesamt war auch eingetragen und das Herrenhaus wurde gebucht. So weit war es noch recht einfach. Mein Brautkleid hängt seit zwei Monaten am Kleiderschrank. Die Suche danach ging schnell und war sehr lustig. Noch machten die Vorbereitungen Spaß. Auch das Mieten eines besonderen Hochzeitsautos verlief problemlos. Dann wurde unser Zeitplan jedoch umgeworfen, weil Marc ins Krankenhaus musste und vier Wochen krankgeschrieben war. Und jetzt wird es langsam hektisch. Es fehlen noch Anzug und Trauringe, Autoschleifen und Blumen und so weiter. Mehrmals muss man zu Ämtern, um nachzuweisen, dass man auch der ist, für den man sich ausgibt. Und jetzt steht noch die sogenannte Anmeldung zur Eheschließung an. Deutschland deine Bürokraten!
Mittlerweile sind es noch knapp 50 Tage und der Countdown läuft unerbittlich. Von 70 geladenen Gästen, haben es bis jetzt noch 20 Leute aus der engeren Familie nicht geschafft, uns zu sagen, ob sie kommen oder nicht. Telefonieren muss echt schwer sein.
Und andere wollen nicht kommen, weil ihnen unsere Gästeliste nicht zusagt. Der Raum für die 70-80 Leute wird dann wohl doch viel zu groß werden. Und die Zeit läuft weiter. Wenn ich gewusst hätte, dass das so schwierig werden würde, hätten wir heimlich geheiratet.
Alles wird galaktisch gut. Hoffen wir es mal.
Anissa

Sonntag, Juli 24, 2005

Frühschoppen 24.07.05



Ohne Worte (Oder doch noch drei Worte: Wiesel, Kartoffelmann, Hai)
Special Zusatzfilme:
Devil Girl From Mars
Weasels Rip My Flesh

SciFi-Dinner Kiel Abt. Frühschoppen
Ad astra Anissa und Marc

Samstag, Juli 23, 2005

Scotty: "Computer ???"

Eine seiner besten Szenen als Quicktimefilmchen.
Ad astra Marc

Bielefeld, die langweiligste Stadt auf der Welt...opps, jetzt ist sie ganz wech.

Gerüchte, die nie enden wollen. Auch nach über 10 Jahren nicht.
Versucht mal Bielefeld und Verschwörung zu googeln (Schreibt man das so ??). Ist echt ein Selbstläufer dank Dr. Achim Held.

"Alles ist wie immer..nur schlimmer." Bernd, das Brot
Ad astra Marc

Jürgens Raumpatrouille Homepage


Klein, aber fein. Gut zu lesen, wie das Alles mal beim kleinen Jürgen mit Orion angefangen hat. ;-)
Ruhig mal ein wenig stöbern, es gibt auch noch ein paar Bilder zur Fernsehserie UFO auf anderen Seiten von ihm.
Ad astra Marc

Japan-A-Radio

Japan-A-Radio ist die Seite für Liebhaber der japanische Animefilmmusik oder aber von süßen bis schrillen Japanpop. Kann man manchmal recht gut hören, jedenfalls was anderes als unsere King Dieter Dosenpop-Portion.

Du siehst zuviel Hello Kitty, wenn...
du dir Katzenohren aufsetzt, ne Schleife ins Haar bindest und ein Kleidchen anziehst !!!

Ad astra Marc

Freitag, Juli 22, 2005

Raumpatrouille Kurzfilm "Sicherheitsalarm"

Viele Preisträger, ein Sieger
Schlussendlich geht es, wie bei jedem Film-Festival, um einen Preis, der zu vergeben ist. Die so genannte „Goldene Kohle“ – vom Grundgedanken ähnlich ironisch angelegt wie die „Goldene Short“ des VIS – wurde an verschiedene Filmemacher vergeben. Einer der Preisträger war dabei der russische Beitrag „Initiation“ und dessen Regisseur Pununnab. Zwei Vertreter der Kunst-Universität Linz – Björn Kämmerer und Karoline Meiberger – sorgten mit ihrem Experimental-Film „Sicherheitsalarm“ und der darin stattfindenden Montage alter „Raumpatrouille Orion“-Schnipsel für Heiterkeit. Beim „Vienna Independent Shorts“ mussten sie sich noch dem Konkurrent „Balls“ geschlagen geben.
Ad astra Marc

Donnerstag, Juli 21, 2005

ORION ÜRHAJÒ


Orion aus dem Land des Hirtengulasch. Hatte diesen Link wohl schon mal gemailt, aber ich finde die Tänzerinnen auf der Afterparty so goldig. Außerdem wird dort doch tatsächlich das legendäre Orionbrettspiel mit den Figuren bespielt...Kult.
Ad astra Marc

Die Ausweise laufen ab und darum müssen Passbilder her...hier das Ergebnis

Wenn man eine Reise macht und in der dörflichen Drogerie Bilder herstellen lässt. Da schaut man seltsam aus der Wäsche, aber es sollte wohl für den Bundespersonalausweis ausreichend sein.
Nicht nur die Bilder kosten 8 EUR (Sechs Stück im Kleinformat), auch die Gemeinde will pro Ausweis nochmal 8 EUR. Gar nicht so billig der Spaß.
Aber die Drogeriefachverkäuferin war sehr nett und das Ambiente (Verkaufs.- und Hinterzimmer) voll 60er Jahre. Eine Homepage hat der Laden leider noch nicht. ;-)
Ad astra Marc und Anissa

Mittwoch, Juli 20, 2005

Scotty hat den Schraubenzieher...Löffel abgegeben.

He is dead, Jim

Der "Stark-Trek"-Schauspieler James Doohan ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Doohan, der in der Serie den Ingenieur Montgomery Scott spielte, erlag einer Lungenentzündung.

Raumpatrouille: Im Jahr 3000 ist der Teufel los Teil II

Hier nun Teil II vom Stern, damit man(n) bzw. Frau den Rest sich zu Gemüte führen kann. Der Text zum oberen Bild ist aber wohl falsch...es ist nicht die Orion, sondern nur ein Beiboot (Lancet). Weitere Fehler dürfen gerne im Kommentar berichtigt werden, Danke.

Für die Statistiker gibt es hier auch wieder was dazu: Zeitschrift der STERN, Ausgabe Nr. 37 vom 11. September 1966, Seite 122

Ad astra Marc

Das Dalek Pausen Spiel

Für eine kurze Runde darf ich auch mal "The last dalek" sein.
Ad astra Marc

Petzi und Pingo

Petzi und Pingo sind große Mythen aus meiner Kindheit. Ich glaube, viele Kinder und auch ich, sind sehr geprägt durch diesen Bären bzw. seinen Büchern.
Petzi ist der Vorgänger von Allan Quatermain, der Abenteurer im Kinderzimmer.
Seine Reise und Geschichten brachten die große Welt herein. Seine Welt war ein großer Spielplatz ohne große Gefahren. Da bekam man als Kind Lust auf Reisen, ohne an Terrorismus, Krieg und Krankheiten zu denken. Erwachsensein habe ich mir doch irgendwie anders vorgestellt. seufz

Der Sandkasten ist die Wüste und das Planschbecken der Ozean.
Ad astra Marc

Monster-Frühschoppen am 24.07.05

Moin
Der SciFi-Frühschoppen lädt wieder Mal ein. Dazu gibt es zur Info ein Teaserplakat.

Bisher haben sich Andreas und Alex angemeldet. Weitere Zusagen aus der üblichen Menge werden telefonisch, per Mehlbox oder auch hier über den Kommentar angenommen. Die Uhrzeit ist so 11:00 Uhr +-15min.

Ad astra Marc

9 Karten, aber 10 Leute fürs Kino

Kinotag im Cinemaxx heißt besonders in den Ferien 1,5 Km lange Warteschlangen. Wehe man hat es dann noch eilig, weil der Kartenmeister nicht rechtzeitig erscheinen kann, um die vorbestellten Karten abzuholen.
Brav stellt man sich also in eine von vier Reihen und hofft, dass man noch die Hälfte des Filmes mitbekommt. Doch wenn man diese Hürde überwunden hat und festgestellt hat, dass neun Karten vorbestellt waren, es aber mittlerweile 10 Personen zum Kino geschafft haben, könnte man schon fast den Film geniessen.
Hektik kommt erst bei der Verteilung der Karten wieder auf. Hat jemand zwei genommen? Oder warum fehlt plötzlich wieder eine? Die Antwort darauf könnte 42 lauten oder einfach nur verzählt. Das Mysterium wurde dann doch noch geklärt und dem Kinoabend stand nur die Schlange vor dem Popcorn im Wege. DieWerbung war schon längst gelaufen und der Film kurz vor dem Anfang, als alle ihre Plätze einnehmen konnten.
Es lief Fantastic Four. Eine weitere Comicverfilmung. Und eine recht gute, meiner Meinung nach. Vorallem das Kostüm von Jessica Alba sorgte bei den männlichen Kinobesuchern für einige Grunzgeräusche.
Die sogenannte Supernova, die am Ende Dr. Doom zum Rosten brachte, war allerdings etwas klein geraten. Aber hinterfragen sollte man so ein Popcornkino sowieso nicht. Er hat seine Aufgabe erfüllt und mich als Kinobesucher unterhalten. Was will man mehr?
Es sprach und schrieb
Anissa

Raumpatrouille: Im Jahr 3000 ist der Teufel los

Hier kommen jetzt mit der Zeit einige Raumpatrouille Artikel hin...sozusagen alles was der Dachboden, Keller und die hintere Ecke vom Sofa hergibt. Es soll ja Leute geben, die das interessiert. Jedenfalls habe ich mir das sagen lassen und werde das jetzt mal glauben.

Für die Statistiker gibt es hier auch noch was dazu: Zeitschrift der STERN, Ausgabe Nr. 37 vom 11. September 1966, Seite 120 (Bitte keine Verschwörungsmeinungen zum 11. Sep in diesem Zusammenhang)
Ad astra Marc

Dienstag, Juli 19, 2005

Endlich, die Sonne scheint wieder

Nach dem nächtlichen Gewitter und dem schrecklichen Vormittag, scheint jetzt endlich wieder die Sonne. Lustige 22 Grad machen das Leben bei einer leichen Brise wieder erträglich.

Gestern sind meine GALAXIS Hefte von Moewig gekommen. Die sind zwar von 1958-59, aber der Inhalt ist um Meilen besser, als was heutzutage auf den Markt geschmissen wird.
Bisher habe ich dann 3, 5, 6 und 7.

http://www.kerckhoff.privat.t-online.de/GALAXIS.HTM

Mal sehen, ob ich die 15 deutschen Ausgaben zusammen bekomme. Im Orginal gab es die natürlich nur wieder in englisch. Warum sind die Amis in so etwas immer besser ??


Und ich brauche dringend mehr Platz für alle diese Sachen, am besten eine große Lagerhalle mit vielen Regalen.

Ad astra Marc

Der Anfang vom Ende und das Impressum



Logbuch des Raumschiff....bäh, wer fängt sein Blog schon so an. Ich werde es anders machen, ganz anders !!
Funkspruch des Raumschiff...nee, das ist auch nicht wirklich neu.

Toll, gar nicht so einfach was zu schreiben, besonders mit dem Ein-Adler-Suchsystem auf der Tastatur. Buchstaben suchen und im Sturzflug auf die Taste hämmern. Tim Tayler, der Heimwerkerkönig hätte da bestimmt schon mehr Power reingebastelt. ROAR...ROAR
Jill: "Wussten sie eigentlich, dass Tim mehr als 200 Unfälle überlebt hat?" Al: "Das glaub ich nicht, Tim."

Ok, weiter im Text. Ich wollte ja was schreiben, was das Internet revolutioniert. So wie die Namensänderung vom Cassius Clay im Boxsport..oder so ähnlich.
Mann, ist das warm und die Luftfeuchtigkeit hilft auch nicht gerade beim denken. Meine Katze streckt auch schon alle vier Pfoten von sich und liegt auf dem Teppich wie ein totes Wiesel nach mehrmaligen erfolglosen Überqueren der Autobahn.

Nee, ich glaub das wird heute nix mit dem tollen Auftritt als Blogger (oder heißt das Bloger ???) im Netz. Vielleicht morgen, übermorgen oder im nächsten Jahr.
Hier noch auf die schnelle ein Link für B-Filme bzw. Monsterfilme. Gott, wie gerne ich diesen alten Kram mir reinziehe. Süchtiges Aas !!

Leider ist die Site lange nicht mehr mit einem Update versehen, Schade.
Ad Astra Marc