Donnerstag, September 29, 2005

Die U-Bahn zu Sally



Am Dienstag war ich also mit meinem Cousinchen im Subway to Sally-Konzert in der Großen Freiheit 36 in Hamburg. Die Nord-Nord-Ost Tour wurde gemacht. Es war cool. Die Vorband Coppelius,die ihren eigenen Butler hatten, war nicht schlecht und der Rest bombastisch. Leider werde ich wohl langsam alt, denn die Musik fand ich doch etwas laut. Gut, das gehört zu einem Konzert dazu, aber meine Ohren dröhnten doch heftig. Nächstes Mal, und es wird bestimmt ein nächstes Mal geben, werden Ohrenstöpsel mitgenommen!!!
Die Tour geht noch bis Dezember und führt in den Süden Deutschlands. Das neue Album mit dem gleichnamigen Titel Nord Nord Ost erschien bereits am 22. August. Wer sich für gutgemachten Mittelalter-Rock interessiert, der sollte mal auf der Subway to Sally-Homepage umschauen. dort kann man auch in die aktuelle Scheibe reinhören.
www.subwaytosally.de
Die Band besteht schon seit 1990 und wurde in einer kleinen Gartenpinte gegründet. Und sie hatte damals noch nicht viel von der heutigen Band.

Dienstag, September 27, 2005

ESPACONAVE ORION


In Brasilien erschienen unter dem Titel Espaconave Orion mehrere Romane (mind. 12 Stück) von Raumpatrouille.
Als Titelbilder wurden die Terra Astra Cover von Eddie Jones benutzt.

Ad astra Marc

Sonntag, September 25, 2005

Bilder aus Ungarn, da ist Paprika in der Party

Zur damaligen Orionfilmfete gab es nicht nur eine super Deko, sondern einen eigenen DJ. Damit auch die richtige Stimmung rüberkommt wurde heftig getanzt. Song And Sound The Stars Around.


Auf der Bühne wurden der volle Körpereinsatz gezeigt, allerdings nicht Barfuß im Weltall.

Natürlich gab es auch die passende Ausstattung für den modischen Menschen des Jahres 3000. Danger For The Crew.

Hier noch ein paar Deko-Elemente die ständig über die Wände wanderten. The Space Patrol`s Return.


Ad astra Marc

Freitag, September 23, 2005

Es ist mal wieder Wochenende
















Meine "SMOKE" Gläser stauben im Schrank ein. Wird Zeit, das ich die Kumpels zu einer neuen Kampftrinkerrunde einlade. Aber ob die wirklich die guten Stücke zu würdigen wissen ?
Vorne vor liegt ein Stück Abraumgestein von Pallas, gesponsert von Herrn Hilger (Danke).















Der neue Oberhammer von Lego STAR WARS wird der Todesstern. Das gute Teil ist fast einen halben Meter im Durchmesser...boar !!!
















Und was macht dieser Gnom in meinem Schrank ? Der scheint fiese Gedanken mit Daisy Duck zu schmieden. Hat schon eine Decke dabei und versteckt was hinter dem Sprachcomputer .
Besonders Auffällig ist sein schmieriger Gesichtsausdruck. Telefonieren nach Hause...0190- !!

Ad astra Marc

Donnerstag, September 22, 2005

Ein Gargoyle in unserem Garten

Diesmal mußte der Königsgreif-Gargoyle, hinten in unserem Garten, für unsere neue Digicam als Motiv herhalten. Wirkt auf diesem Bild besonders gut !!
Ich glaube von diesen Dinger könnten noch mehr in den Garten passen.

Ad astra Marc

Sonntag, September 18, 2005

Klingt lustig, ist aber so...Postbank Motiv Karte

Nachdem man Mousepads, Autoaufkleber und Briefmarken mit eigenen Motiven bedrucken darf, setzt die Postbank den Trend weiter auf die Spitze.
Erstelle doch deine eigene Visakarte mit deinem persönlichen Motiv.


Ideen wird der Kunde ja genug haben, oder ??

Wann kann ich endlich meinen TV-Sender mit eigenen Hintergrund-Bildern vollpflastern. Ansätze sind ja schon vorhanden und die Tagesschau mit meinem Lieblingsstofftier, statt Wetterkarte, wäre doch nett. Schöne neue Welt !!

Ad astra Marc

Ein offizielles Hochzeitsphoto



Hiermit freigegeben zum bloggen....[offiziell].

Ad astra Marc

Samstag, September 17, 2005

Blogger sind keine Journalisten, sagt US-Behörde

[Was sind Blogger? Dieser Frage gehen verschiedene Lobbyisten in den USA nach. Befürworter einer Art von Pressfreiheit für die Blogger trafen sich kürzlich mit Juristen, um diese Frage zu diskutieren. Eine endgültige Entscheidung steht demnächst aus und heizt laut Reuters die Diskussion an.]
Ad astra Marc

Morgen ist Wahl in Deutschland


[Klick auf das Bild und das Grauen kommt auch zu dir....]

Freitag, September 16, 2005

Die Bausätze der HM-4 bzw. HM-X (Strahler)



Auch hier hat mich Ralf zum bloggen animiert, da er gerade das selbst ins Netz gestellt hat.



Die erste Edition in einer angeblichen Auflage von ca. 100 Stück. Es waren aber wohl mehr als 100 Modell im Umlauf.



Eine weitere Auflage, diesmal mit einem bunten Karton und teilweise mit Risszeichnung.



Die dritte bekannte Auflage, hier mit neuen Aufdruck für den Karton.

Natürlich war jede Auflage streng "limitiert"... LOL !!!
Trotzdem ist dieser Bausatz für jeden Raumpatrouillefan eine befragtes Sammlerstück. Ich selbst habe hier zwei von den Dingern rumliegen, weil ich ein Teil zur HM-3 umbauen möchte.

Ad astra Marc

Hochzeitsfoto


So, nachdem Marc jetzt seinen Ausflug ins heimische Tierleben dokumentiert hat, kommt noch mal etwas von der Hochzeit.
Das Foto entstand vor dem Herrenhaus Emkendorf, wo wir uns nun vor einer Woche genau trauen ließen. Leider war das Wetter vor einer Woche anders als heute regnerisch. Jetzt scheint hier die Sonne. PRIMA! Naja, Regen soll Glück bringen.
Das Auto ist ein Cadillac De Ville Cabrio Baujahr 1967 und hat eine Länge von 6m. Was man auf dem Foto nicht so sieht. Das war jedenfalls ein wahnsinns Fahrgefühl. Leider schluckt das gute Stück schon mal 30 Liter auf 100 km. Nicht gerade alltagstauglich in der heutigen Zeit.
Gestern bekamen wir die ersten 200 Fotos, die ich denn schon mal eingesortiert habe. Vieles davon hat man als Brautpaar gar nicht mitbekommen und es wird einem erst jetzt bewusst. Schön, das man Fotos hat.

Makroaufnahmen mit der neuen Kamera




















Nachdem Ralf Zeigermann sein Gartenmonster (Spinne im Netz) zeigt, will ich nicht nachstehen. Hiermit eine Auswahl an Monstren, Mumien und Mutanten aus unserem Landschaftsgarten.
Von diesen Monsterspinnen gibt es dank des Altweibersommers ganze Horden in der Luft. Ich hasse es, durch den Garten zu gehen und alle 2 Meter durch so ein Netz zu prallen...bähhhh.
OK, es hält zumindest die Mücken im Zaun, aber sonst...Schüttel.

Kamera: 5.0 Mega Pixels Digital Camera EX-Z57 von Casio

Mittwoch, September 14, 2005

Raumpatrouille

Ein kleines Bild von mir
zum Thema Orion.
Gemalt ca. 1985 mit
schwarzem Faserstift und
Bleistift.

Der Künstler Holger Delfs

Ein Bild von Holger, das er mal zu einem Sofacon von Dani mitbrachte und verteilte. Leider ist es mir bis heute nicht gelungen eine Email-Adresse von Holger herauszubekommen.
Das Bild selbst ist mit dem Jahr 1998 gekennzeichnet.
Ad astra Marc

Nachtrag: Dank Josef Hilger konnte ich heute 19.09.05 die Emailadresse bekommen. Man sieht, das Internet hilft recht schnell.

Desktop Invasion - Monster Wallpaper

Wallpaper für die Fans von guten und gepflegten Filmchen.



Dazu empfehle ich den Internet-Radiosender Vegas Vics Tiki Lounge und schon kann man(n) ein wenig chillen und im Sessel abhängen.
Ad astra Marc

Montag, September 12, 2005

Galaxy Quest - The Series



Fanseite der amerikanischen TV Serie von 1987-1982

Erfahren Sie hier mehr über GALAXY QUEST, der faszinierenden SF-Serie der frühen 80er Jahre.
"Never give up, never surrender!"



Der Galaxy Quest Kalender von 2001. Ein sehr gesuchtes Sammlerobjekt.










Ad astra Marc

Sonntag, September 11, 2005

Raumpatrouille Bausatz

Gerade wiedergefunden, ein alter Katalog von "Andere Welten" aus dem Jahr 90/91, wo der Schnelle Raumkreuzer für 79,90 DM und der Strahler (HM-X) 119,90 DM angeboten werden.
Für den Raumkreuzer gibt es in Ralfs Blog auch ein paar nette Bilder dazu.

Ad astra Marc

Geschafft!!!

Jetzt sind wir also ein Ehepaar. Und der Tag ging so schnell vorbei, dass wir froh sind, dass mein Onkel es auf Film gebannt hat und so viele Menschen fotografiert haben. Aber es war ein sehr schöner Tag, den wir genossen haben. Heute waren wir sogar noch einmal zu unserem Trauort, einem Gutshof, gefahren. Um uns dort weitere Oldtimer anzusehen. Zur Erklärung: unser Auto zum Standesamt war ein 67er Cadillac De Ville Eldorado. Stolze 6 Meter lang! Das war ein Fahrgefühl!!!
So konnten wir uns in Ruhe noch einmal dort umsehen und in Erinnerungen schwelgen. Schön!
DANKE AUCH NOCH MAL AN ALLE DIE DABEI WAREN!!! Es war schön.

Donnerstag, September 08, 2005

Bildchen vom Orioncon bei Herrn Kramer Teil II

Ein etwas staubiger Orionbausatz von Ralf und die üblichen Singles...Bullfrog Hip !!
Der kosmische Großmeister Uwe (re.) und der graue Hüter der geistig Umnachteten Hatsch (li.)
Hallo und Live long and prosper.

MZ-4 und die gelandeten Frogs...erneut ein Bausatz von Ralf.
Gläser, Tassen, HM-4, Nähgarnbehälter und das Bügeleisen.
Von mir identifiziert: Edith, Uwe, Hatsch, Alex, Anissa, Micha und Birgit. Beim Rest bin ich mir nicht sicher.

Ad astra Marc

Dienstag, September 06, 2005

Bildchen vom Orioncon bei Herrn Kramer

Ich entdecke Rita, Michael und Elisabeth. Den Rest kann ich nicht mehr mit Namen eindecken.
Sir Ralf und die Herrin von Chroma beim Photo-Shouting.
Ein Tisch mit Orionmaterial. Für jeden Anhalter wichtig, das Handtuch aus dem Starlightcasino.
Ein weiteres Stück Tisch mit Bleistiftspitzern, Laserdisks und HM-X.
Der ganze..................................Tisch !!!
Ad astra Marc
P.S. Zweiter Teil morgen

Samstag, September 03, 2005

Mutierte Leberparasiten und eine Kleinstadt

...das sind die typischen Zutaten eines Horrorfilms. Ein großer Fleischkonzern experimentiert mit gentechnischen Futtter. Leider hat das nicht nur Auswirkungen auf die Größe der Steaks sondern auch auf die Größe der Parasiten, die in so einer Kuh leben. Und so mutieren die kleinen Tierchen im Tier zu fliegenden Monstern, die sich von menschlichen Blut ernähren. Dracula hat das eleganter gemacht. Ein neuer Tierarzt, der in der Kleinstadt den kürzlich verschwundenen alten Tierarzt ersetzen will, kommt natürlich hinter das Geheimnis und versucht die Bevölkerung zu warnen. Aber das hat schon nicht beim "Weißen Hai" geklappt. Und so nisten sich die Larven der netten Tierchen in den Körpern der Menschen ein und wachsen dort zu einer stattlichen Größe heran. Schade nur, dass die Computerviecher mal wieder etwas komisch wirken. Ach ja, da ist noch der paranoide Rinderzüchter, der natürlich schon immer gegen den Fleischkonzern war und ein Waffenarsenal im Keller beherbergt. Auf der bösen Seite steht der Chef des Konzerns, der natürlich nur Profit gut findet. Und alles endet mal wieder in einer großen Explosion. Der typische Monsterfilm eben. "LARVA"
Bei uns gibt es gleich erst einmal ein leckeres Steak. (Hoffentlich ohne Monsterparasiten)