Sonntag, September 24, 2006

BBC Update

So, heute ist Sonntag und alles ist gut!!!
Die Verkabelung ist abgeschlossen und die Programme laufen oben in Haus und auch unten im Wohnzimmer ordnungsgemäß. Das TV-Leben kann so wunderbar sein.
Unser Fernsehabend ist jetzt um ca. 450 frei Kanäle bereichert. Massen von Bollywood (es wird auf Teufel komm raus getanzt und gesungen), alten amerikanischen Serien (The Lucy show, Bonanza oder Flash Gordon), Teacher TV, eine Menge williger nackter Frauen, Movies4Men und Islam-TV.
Dazu BBC1-4 und ITV1-4, ...wozu wir überhaupt das ganze Geld und meine Nerven eingesetzt haben.
Plus z.Z. Kabelsalat im Garten!!!
Gut das ich mich jetzt bei Bible and GodTV entspannen kann.

Ad astra Marc
P.S. um 20 Uhr gibt es täglich Dr. Who und die Confidential.

Wir haben es!

Was lange währt, wird fast gut. Ab heute empfangen wir über unsere 120cm große Sat-Schüssel die englischen BBC-Sender. Geplant war eigentlich, dass der zweite LNB dann auf den anderen Astra schielt. Der Baum, der vorher BBC verhinderte, steht jetzt den deutschen Programmen im Weg. Tja, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Also wird zur Zeit getrennt geschaut. Oben in der Schlafstube deutsches TV und unten im Wohnzimmer englisches TV. Aber immerhin haben wir es. Und so zappten wir uns heute durch die englische TV-Welt voller Shoppingkanäle und sich anbietenden Damen in knapper Bekleidung. Wir lernten, dass Kinder Brot mit Kruste hassen und es Toast somit auch ohne Kruste in England gibt. Übrigens finden wir die englische Werbung doch besser als unsere. Wir schauten "Afterlife" wieder eine Serie über ein Medium und konnten Golfprofis beim Training bewundern auf dem Golf-Kanal. Auch Audi ist mit einem eigenen Sender vertreten. Sender, die die Welt nicht wirklich braucht. Schön ist es trotzdem. :-)

Montag, September 18, 2006

40 Jahre Alpha-Order


Am 17.09.1966 lief die erste Folge von Raumpatrouille im deutschen TV und hat sich bis heute ihren Kultstatus erarbeitet.
Somit ist Orion gestern 40 Jahre jung geworden !!

HAPPY BIRTHDAY McLane und seiner Bande.

Ad astra Marc


Dienstag, September 12, 2006

Ich soll Werbung machen...

In meinem Emailprogramm fand sich folgender Brief:

Hallo,
zum 40. Jahrestag der Erstausstrahlung sendet RMNradio am 17.09. von 20-22 Uhr ein Raumpatrouille-Special. U.a. mit Wolfgang Völz im Interview. Wir würden uns freuen, wenn Du einen entsprechend Link --> www.RMNradio.de auf Deine Homepage setzen könntest und ... natürlich auch selber zuhören würdest :-)
Mit besten Grüssen
Herbert Pjede (Hepp)
RMNradio - DAS Internetradio
Web: www.RMNradio.de
Mail: hepp@RMNradio.de

Das ist OK, für meine Lieblingsserie mache ich doch gern ein wenig Tammtamm !!!
Ad astra Marc

We are back


Zurück aus dem wilden Osten. Wir haben heute unsere kleine Mecklenburg-Vorpommern-Rundreise mit einem Besuch in der Landeshauptstadt Schwerin beendet. Zuvor ging es am ersten Tag nach Wismar. Ein Besuch in Rostock, Stralsund, Rügen, Greifswald und Usedom standen zwischendurch auch auf dem Plan. Wir haben viel gesehen und unseren Urlaub sehr genossen. Am 9. September war dann auch noch unser erster Hochzeitstag, den wir dann abends auf einem romantischen Schlösschen verbrachten. Dort blieben wir dann bis heute. Am Anfang residierten wir in einem sehr schönen Gutshof bei Rostock. Jetzt freut sich vor allem unsere Katze, dass wir wieder zu Hause sind.
War schön in McPomm.

Sonntag, September 03, 2006

Kurzer Bericht zur Perry Rhodan Nacht

Blick auf den Verkaufsstand von Robert Vogel. Er selbst ist nicht zu sehen, aber seine "Liebste" hält die Stellung.

Der Eingangsbereich mit der Kasse und dem obligatorischen Stempel für den Handrücken.
Der Stempel ist noch ein Tag später zu sehen, trotz Einsatz von Seife (...ja ist denn schon Weihnachten?!).

Robert Vogel im Gespräch mit Richard Rossbach, dem Macher der Filmmusik vom legendären Atlanfanfilm.
Davor erzählte Robert ausführlich über den
SF-Weltcon in Anaheim bei Los Angeles. Der Mann war nur auf Partys!!! ;-)

Erschöpfte Besucher im "Starlightcasino" in launigen Gesprächen. Oberhalb sind Grafiken von Rüdiger Wieck zu bestaunen.

Lothar Rämer erklärt das Perry Rhodan Sammelkarten-Spiel anhand großer Beispielkarten. Der Rand ist ROT, GRÜN und auch BLAU (...blau ist aber schlecht zu sehen!).
Rufe aus dem Publikum wurden laut nach Phase 100 bzw. Meister der Insel.

Eigener Kommentar:
Ich selbst war mit Alex zusammen auf dem Con. Unsere unwürdige Meinung ist eher mau zu dieser Veranstaltung. Leider fielen einige Programmpunkte ins Wasser, was natürlich nicht an den Veranstaltern lag. H.G. Francis war erkrankt und Hans Joachim Thunack ist nicht gekommen.
Zieht man aber ZA-Con 1 als Beispiel heran, kann leider auch hier nur noch von einem leisen Abgesang gesprochen werden. Leider ist das hiesige Fantum nicht mehr auf die Beine zu bekommen und das gilt für die gesamte SF-Szene. Es bröckelt an allen Ecken und das ist extrem Schade.
Ich gehe auch nur von einer Gästezahl von ca. 40-50 Leuten aus, die offizelle Zahl von ca. 100 konnte ich nicht entdecken.

Ad astra Marc