Freitag, August 17, 2007

Pushing Daisies


Eine beispiellose Mischung aus Romanze, Krimi und Fantasy liefern Bryan Fuller (Heroes, Dead Like Me) und Barry Sonnenfeld („Men in Black“), verpackt in einem Märchen um einen Mann mit einer besonderen Gabe. Es war einmal ein wohlerzogener Junge namens Ned, der eines Tages merkte, dass er tote Dinge anfassen und zurück ins Leben holen konnte.

Der erwachsene Ned nutzt seine Fähigkeit nun, um mit einem Ermittler Mordfälle aufzuklären. Dabei befragt er die Toten direkt. Wenn er sie ein zweites Mal berührt, bleiben sie für immer tot.
Es könnte ganz gut laufen, wenn seine Jugendliebe Chuck nicht sterben würde und er sie zurück ins Leben holt. Chuck ermutigt ihn, seine Fähigkeiten weiter zu nutzen und es entwickelt sich eine innige Beziehung, doch leider dürfen die beiden sich nicht berühren, denn sonst müsste sie für ewig tot bleiben.

Eine wunderschöne und auch ziemlich traurige Geschichte. Aber es ist auch voll mit abgedrehten Humor und komischen Situationen.
Fazit: Auf jeden Fall enpfehlenswert.

Kommentare:

Prospero hat gesagt…

Das ist Bryan Fuller - das kann ja nur gut sein. Folge ist im Zulauf in dem Sinne. *g*
Momentan hole ich Wonderfalls nach, ich habe ja jahrelang die letzte FOX-Folge nicht geguckt weil ich das Ende aufschieben wollte... Silly me.
Ad Astra

Prospero hat gesagt…

Oh wie geil! "Big Fish" mit Bryan-Fuller-Themen! Toll...
Ad Astra