Mittwoch, November 28, 2007

Mittermeier im CCH

Gestern war ich mit meiner Cousine und meiner Tante in Hamburg im CCH zu Mittermeier. Nachdem ich mich bereits im Parkhaus verirrt hatte, weil Frankfurt eben nicht direkt bei München und Rom liegt, bin ich dann auch etwas später erschienen als geplant. Wer hat denn auch geahnt, dass ich mich von Frankfurt (Parkplatzbezeichnung) durch ein Hotel schlagen musste, um zum Eingang des CCHs zu kommen. Klein Anissa dachte schließlich, das würde auch anders gehen.
Gut, 19:50Uhr war ich dann in der Eingangshalle. Bekam meine Karte und wir konnten uns auf den Weg zu unseren Sitzplätzen machen. Die waren eigentlich recht gut gelegen, links unten in der 13. Reihe konnte man ihn noch sehen, ohne auf die Leinwand schauen zu müssen.
Gegen 20:00 Uhr betrat der Meister persönlich dann die Bühne, um uns sein neues Programm "Safari" vorzutragen. Und so erfuhren wir auch einiges über wilde Tiere, Tauchlehrer, Pinneberger, Ausbremser und seinen Kater Neo, der es nicht schafft durch seine Katzenklappe zu klettern. Es war mal wieder eine richtig geile Show, und ich habe Tränen gelacht. Dann also bis zum nächsten Mal. Hoffentlich aber wieder im Tivoli, denn das CCH ist eindeutig zu groß. Da will doch nicht so richtig Atmosphäre aufkommen.
Ich habe den Rückweg übrigens wieder zuerst über München angetreten, bis ich merkte, dass es auch von der anderen Seite keinen Durchgang gab. Schließlich schloß ich mich einem Paar an, dass den Parkplatz Hamburg suchte, der neben meinem lag. Also trotteten wir durch das CCH, um dann schließlich durch das Cafe des benachbarten Hotels in dessen Tiefgarage zu gelangen, wo wir uns hinverirrt hatten mit den Autos. Tja, das muss einem Dummen ja erst gesagt werden. Jedenfalls lernte ich so noch nette Menschen kennen. Auch was.

Keine Kommentare: