Donnerstag, Dezember 27, 2007

My name is Max.


VORSICHT SPOILER!!!

Die Tardis hat einen Zusammenstoß mit der Titanic, aber der Doctor bemerkt schnell, dass es sich dabei nicht um die Titanic von 1912 handelt. Nein, es ist ein Raumschiff, das aber dem Ozeanriesen nachempfunden wurde. Das Raumschiff stammt von einem anderen Planeten und befindet sich im Orbit der Erde, weil man Weihnachten auf der Erde besichtigen möchte. Kaum ist der Doctor an Bord beginnen die Probleme, denn der Kaptiän steuert absichtlich in die Katastrophe, als er die Schilde herunterfährt, obwohl Meteoriten auf das Schiff zurasen. Und so kollidiert diese Titanic nicht mit einem Eisberg, sondern mit diesen Meteoriten. Nun rast das Schiff auf die Erde zu und droht den Planeten samt Bevölkerung durch eine Explosion des Antriebs zu zerstören. Der Doctor kann eine kleine, buntgemischte Gruppe retten und versucht nun, die Zerstörung der Erde zu verhindern. Tatkräftig wird er dabei besonders von der Kellnerin Astrid unterstützt, die auch gerne seine neue Begleiterin werden würde. Wer würde nicht gerne Kylie Minoque mit auf Reisen nehmen?

Alles in allen fand ich die Weihnachtsfolge wieder schön. Mich störte allerdings, dass es nach der ruhigen Einführung doch etwas zu hektisch wurde und die meisten Charaktere bereits in den ersten Minuten nach ihrer Rettung den Löffel zum Teil recht heroisch abgaben. Das wirkte doch sehr übertrieben. Die Sprüche vom Doctor waren wieder hervorragend.
Auch wenn einige Zuschauer meinten, Kylie würde zu übetrieben spielen, fand ich das nicht. Astrid ist eine sehr gefühlsbetonte Figur, das merkte man sofort. Deswegen fand ich ihre Handlungen und ihr Mitleid schon plausibel. Außerdem würde mir ihr Outfit als Merchandising irgendwie gut gefallen. :-)
Auch wenn uns die Folge streckenweise sehr an den Film mit der Poseidon erinnerte, fand ich es gut gemacht. Wirklich gestört hat mich eigentlich wenig. Ich fand es nur schade, dass der Hang zu Übertreibungen zunimmt. Das mit der Queen am Ende fand ich völlig überflüssig und albern.
Am besten fand ich immer noch die Christmas-Invasion von 2005.

Also dann: "Take me to your leader!"

PS: Ich hatte mir gestern erst noch einen Teil von dem "Titanic"-Film mit Kate Winslet angesehen und habe mir dann den Doctor ein zweites Mal reingezogen. Zum Vergleich sozusagen. Das war lustig.

Freitag, Dezember 21, 2007

Dienstag, Dezember 18, 2007

Neocortexx-Party


Ich bin ganz geschafft vom Tanzen. Jetzt gehe ich ins Bett. ;-)

Montag, Dezember 17, 2007

Dienstag, Dezember 11, 2007

Zitat der Woche

Ich sprach

Ich sprach nachts: Es werde Licht!
Aber heller wurd´es nicht.

Ich sprach: Wasser werde Wein!
Doch das Wasser ließ es sein.

Ich sprach: Lahmer, Du kannst geh´n!
Doch er blieb auf Krücken stehn.

Da ward auch dem Dümmsten klar,
daß ich nicht der Heiland war.


(Robert Gernhardt, Reim und Zeit)

Second, second Life


Marc hat jetzt auch seinen EIGENEN Avatar, nachdem er als Mädchen herumgelaufen ist.
"Luzie ist ein Mädchenname..."
Dieses Mal habe ich ihn kurz gesteuert, und so hatte Weirdtales Morane auch schon Kontakt zu Herrn Küper. Sorry, war nur kurz.
Okay, damit sind wir beide im Zweiten Leben vetreten.

Montag, Dezember 10, 2007

Second Life


Meine erste Erfahrung mit SL fand gleich an der Theke statt in einem Treffen mit Kueperpunk. Was nicht verwunderlich ist, da Herr Küper der einzige ist (außer Klaus Eylmann) den ich kenne mit SL-Erfahrung. Ob ich mich weiter mit SL befasse, wird die Zukunft zeigen. Jedenfalls frist der dortige Aufenthalt wieder mal viel Zeit.

Sonntag, Dezember 02, 2007

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Nachdem Marc anscheinend nicht so viel zu bloggen hat, mache ich einfach mal weiter.
Heute habe ich nach einer Runde "Ghostbusters" noch den tschechischen Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" auf DVD gesehen. Er lief heute auch im Fernsehen, aber da wollte ich ihn lieber noch auf DVD schauen. Also reingelegt und angemacht, wann ich es wollte.
Ach ja, ich liebe diesen Film. Diese Märchenverfilmungen sind auch nach über dreizig Jahren noch sehr schön. Und das merkt man auch im TV. Denn dort ist er ja DER Weihnachtsfilm und läuft auf fast allen dritten Programmen. Und es gibt eine sehr schöne Fanpage.
Als Fan musste ich natürlich bei unseren Urlaub in Dresden auch einen Abstecher nach Moritzburg machen, das nur 15 Km entfernt ist. Das war so schön dort. Leider waren sie gerade am Bauen und Gerüste standen herum. Aber schön war´s trotzdem.
Ein paar Bilder zum Vergleich wurden natürlich auch gemacht.

Das ist allerdings die andere Seite des Teiches und des Schlosses!

Samstag, Dezember 01, 2007

Willkommen in den Siebzigern!




Nein, dieses Mal handelt es sich nicht um "Life On Mars" sondern um "Die Zwei" oder THE PERSUADERS . Die Serie wurde in Deutschland ja gerade durch seine einzigartige Synchronisation erfolgreich. Jetzt habe ich mir die Serie dank DVD auch mal in englisch anhören können und fand das Original gut. Immer wieder schön. Knoblauchnuss-Schokolade!