Montag, April 28, 2008

Lesetipp: Jasper Fforde "Der Fall Jane Eyre"

Ein wilder Trip durch eine andere Welt.

Geheimagentin Thursday Next, Spezialgebiet Literatur, ist hinter dem Erzschurken Acheron Hades her, der niemand anderes als Jane Eyre aus ihrem Roman entführt hat, um Lösegeld zu erpressen. Das bedeutet eine Katastrophe für England.

Das Buch ist in der Ich-Form aus der Sicht von Thursday Next geschrieben. Es verlangt schon ein gewisses Maß an Allgemeinbildung. Ich kenne, ehrlich gesagt, das Buch "Jane Eyre" nicht. Aber ich habe jetzt Lust bekommen, es zu lesen. Man wird mitgerissen durch Raum und Zeit und findet sich plötzlich mit der Hauptperson im Roman von Charlotte Bronte wieder. Einfach nur klasse. Und nach dem Lesen wollte ich unbedingt einen Dodo als Haustier. Wenn ihr wissen wollt wieso, dann müsst ihr schon das Buch von Jasper Fforde lesen.

"Mein Vater hat ein Gesicht, das eine Uhr stoppen kann. Nicht dass er häßlich gewesen wäre; nein, mit diesem Ausdruck bezeichnet die ChronoGarde Personen, die in der Lage sind, den reißenden Zeitstrom sozusagen in ein zäh dahintröpfelnden Rinnsal zu verwandeln."

Prädikat Sehr Gut!

Keine Kommentare: