Freitag, Mai 30, 2008

Won´t forget these days- Farewell and goodbye

Fury In The Slaughterhouse - Nein, nicht der Titel eines Splatterfilms mit dem Lieblingspferd. In diesem Fall ist es eine Band. Meine Lieblingsband neben Subway to Sally.
Dieser Band bin ich bereits seit 1993 treu. 1988 erschien ihr erstes Album. Mich brachte meine Cousine drauf, und ich hörte mir das Album "Mono" an. Von diesem Tag an war ich Fury-Fan!
Fury brachte mich durch die Pubertät, half mir in der Schulzeit, war treuer Begleiter in meinem ersten Auto (1997 noch als Kassette), rettet meinen Tag nach der Uni und sorgte indirekt dafür, dass ich meinen Mann geheiratet habe. Testamentarisch habe ich verfügt, dass Fury auf meiner Beerdigung gespielt werden soll.
Als ich Marc 1999 kennengelernt habe, dachte ich im Stillen: "Hey, der sieht aus wie der Sänger von Fury!"
Gut, die Ähnlichkeit ist sehr weit hergeholt, aber es war mein erster Gedanke, als ich Marc sah. Also schon etwas ganz Besonderes.
Nun geht eine Ära zu Ende, denn in diesem Jahr geht die Band das letzte Mal auf Tour. Ich war in den Jahren insgesamt vier Mal dabei und habe jedes Konzert genossen. Gestern nun war ich in Hamburg im Stadtpark und durfte ganz nah dran sein. Leider hatte ich meine Kamera vergessen. Schande auf mein Haupt!!! Aber ich kann euch sagen, es war großartig. Sehr lustig und am Ende auch sehr traurig.
Ich musste mir direkt eine Träne verkneifen.
Mir wird die Band und ihre Musik in Zukunft wahnsinnig fehlen, aber ich werde diese Tage nie vergessen.



Fotos habe ich keine gefunden, aber diesen Clip vom Konzert in Wuppertal. Viel Spass!

Keine Kommentare: