Dienstag, Juni 24, 2008

Vampire Anonymous

Oh Gott, was gibt es bloß für schlechte Filme auf der Welt. Dieser gehört definitiv dazu. Nachdem Victor wieder einmal seine Freundin umgebracht hat, ruft er bei den anonymen Vampiren an und will lernen seinen Blutdurst unter Kontrolle zu bringen.
Das Leben auf dem Land ist gar nicht so einfach für einen entwöhnten Blutsauger.
HILFE!
Alles ist recht bunt und freundlich, da wirkt zu ein Vampir irgendwie fehl am Platz.
Ach ja, Vic kann auch am Tag herumlaufen und fährt einen Motorroller. Lustig wird es erst, als er mit der Dorfgang in Streit gerät und die Typen umbringt. Das ruft dann schließlich eine Vampirjägerin auf den Plan, die leider nicht so cool ist wie Buffy.
Und natürlich verliebt er sich wieder. Am besten ist noch sein Pate, der wirklich bei der Mafia ist, nebenbei allerdings auch noch Frau und Kinder hat.
Victor spuckt nebenbei übrigens Wollknäule aus.Ahhhh!!!!

Keine Kommentare: