Samstag, Oktober 11, 2008

Aua, Muskelkater!


Seit Donnerstag bin ICH stolze Besitzerin einer Nintendo-Wii. Und weil das gerade recht gut ist, um der Arbeit aus dem Weg zu gehen, hatte ich sie auch gleich ausprobiert. Auweia, gestern schmerzten die Arme und Oberschenkel. Ich hätte nicht gedacht, dass virtuelles Bowling, Tennis, Golf, Baseball oder Boxen so anstrengend sein kann. Doch, ich habe es geahnt. Man kann tatsächlich beim Wii-Spielen einen Tennisarm kriegen. Schmerz lass nach!
Aber es macht echt Spass. Als ich meinen Eltern davon erzählte, fragten die, wie das denn ginge, Bowlen im eigenen Wohnzimmer. Virtuell eben. Meine Mutter konnte sich das nur schwer vorstellen. Morgen werde ich es ihr mal im heimischen Wohnzimmer demonstrieren. ;-)

Kommentare:

Doris hat gesagt…

Gib zu, du hast dir das Dingens auch gekauft, damit die FK-Treffs in Zukunft alle bei euch stattfinden ;-9

Anissa hat gesagt…

Klar!!!

A.R.R. hat gesagt…

Dann kriegste noch ne Tanzmatte dazu und das Wohnzimmer liegt in Trümmern ;-))

Ich musste auch richtig Platz schaffen. Jetzt brauch ich nur noch eine Verlängerung für den komponentenausgang, dann können wir auch bei mir Mario Kart mit vier Kontrollern auch Projektor spielen.
(Ihr habt einen Kontroller, ich ebenso und das Sams hat zwei)