Donnerstag, Juli 31, 2008

Weltraum-Mutanten erobern meinen Garten



Puiiii...riesige grüne Weltraum-Mutanten springen durch unseren Garten. Ich habe so ein kleineres Exemplar mal eingefangen. Ungelogen ca. 10 cm lang. >>schüttel<<
Ad astra

Montag, Juli 28, 2008

Grillen, Lagerfeuer und Live-Musik

Das Wetter war wunderschön sonnig am Samstag. Also konnte die Lagerfeuerfete ohne Probleme stattfinden. Zuerst wurde gegen 18 Uhr das Grillen eröffnet. Fleisch und Würste landeten auf dem Rost. Zugegen waren 8 Erwachsene und zwei Kinder.
Nachdem die Sonne langsam vom Horizont verschwunden war, wurde das Lagerfeuer angemacht.
Später sang uns Alexa noch ein paar Lieder auf ihrer Gitarre vor. Diese lauschige Nacht mit jeder Menge Lagerfeuerromantik endete erst gegen 3 Uhr morgens. Schön war´s. Gibt bestimmt noch eine Wiederholung. ;-)

Das Grillen beginnt.

Auch die Kinder hatten die meiste Zeit über Spass.

Drei Frauen und ein Lagerfeuer.

Drei Männer und das gleiche Lagerfeuer.

Alexa unplugged.

Brenne, Galactica, brenne!

Donnerstag, Juli 24, 2008

Und noch ein paar Bilder zum SFCD-Con





















Ad astra

SFCD Mitglied Horst Christiani verstorben.


Peter Skodzik, Horst Christiani, R. Heuter, K. Gärtner, G. Schmitt (mit dem Rücken zum Bild unbekannt)

Das Science Fiction Club Deutschland Mitglied Horst Christiani, wohnhaft in Berlin, ist am 06. Juli 2008 im Alter von 63 Jahren verstorben.
Mitgliedsnummer 9003 (???)
Er das Fanzine Anabis 19-25 mitgemacht. Außerdem war er meines Wissens INCOS-Gründungsmitglied, zusammen mit Heinz-Jürgen Ehrig und Peter Skodzig. Die waren sehr aktiv im Science-Fiction-Club-Berlin.

Ad astra

Mittwoch, Juli 23, 2008

SFCD-Con

Letztes Wochenende trieb es uns in die Nähe von Darmstadt, wo der Jahres-Con vom SFCD stattfand. Nach einer Fahrt von gut sechs Stunden trafen wir am Freitag gegen 16 Uhr beim Hotel ein. Nachdem wir uns frischgemacht hatten und Ecki und Matthew begrüßt hatten, gingen wir zur Eröffnung. Die Zahl der Anwesenden beschränkte sich zu dem Zeitpunkt leider nur auf 25.


Wir hörten uns Vorträge an und nahmen unser Abendessen zu uns. Das Catering hat im Vergleich zu 2005 allerdings stark nachgelassen. Danach wurden wir über den Fahrstuhl ins All informiert.


Den Abend ließ Marc dann im "Starlight Casino" ausklingen.

Paparazza BiFi

Dienstag, Juli 15, 2008

Alternative Titelbildgestaltung zu PR-Action


Ad astra

P.S.: Und jetzt sogar mit einem Kommentar von Klaus N. Frick / Enpunkt. Vielen Dank.

Montag, Juli 14, 2008

Bestandskatalog der größten Fantastiksammlung Europas gefährdet, Noch ... Abonauten/Unterstützer dringend gesucht!

Eine Info von Frank Böhmert die ich hier gerne weitergebe!!!

Liebe Leute,
Heinz-Jürgen Ehrig, der verstorbene Mann der Perry-Altautorin Marianne Sydow, hat zeitlebens die wohl größte Sammlung fantastischer Literatur in Europa zusammengetragen.

Seit einiger Zeit ist Marianne Sydow nun dabei, einen Bestandskatalog dieser Sammlung zusammenzustellen, der jeweils ergänzt um eine CD mit Abbildungen sämtlicher Umschläge ausgeliefert wird, so dass für Abonnenten im Laufe der Zeit ein Kompendium von tausenden Coverabbildungen entsteht. Und zwar -- Bibliomanen aufgepasst! -- des kompletten Umschlags, also inklusive Rückseite, z. T. auch mit und ohne Schutzumschlag usw.

Diese Arbeit ist akut gefährdet wegen der geringen Abonnentenzahl von 21 Personen -- hinzu kamen wohl für Marianne Sydow sehr bittere Erfahrungen mit Raubkopierern.

Letztere sehe ich eigentlich nicht als wirtschaftliches Problem an. Wenn nur genügend Bücherbegeisterte von diesem Projekt erfahren und sich der eine oder andere zu einem Abo entschließt, kann es damit weitergehen, die im deutschsprachigen Raum verlegte Fantastik so genau zu kartografieren, wie es bisher noch nicht geschehen ist und vermutlich auch -- mangels Masse -- nie wieder geschehen wird.

Seit die Gefährdung vor ein paar Tagen bekannt wurde, sind schon 4 neue Abonnenten dazugekommen.
Damit Frau Ehrig/Sydow ihre Arbeit einigermaßen unbehindert fortsetzen kann, ist eine Abonnenten-/Unterstützerzahl von 100 Leuten notwendig.

Das heißt, es werden dringend weitere Abonnenten gesucht -- im Moment noch 75 Stück.
Bitte schaut euch die Links an, und wenn ihr das Projekt unterstützenswert findet, dann sprecht darüber, erwähnt es in anderen Foren usw.


Und wer sich zu einem Abo hinreißen lässt, der erwähne dies doch bitte freundlicherweise hier, damit wir den Ticker weiter runterzählen können ...

Frank, der leider keine Zeit hat, hier einen feinen, langen Text zu verfassen, aber wenigstens ein bisschen was zum weiteren Bestehen des Katalogs und der Sammlung beisteuern will -- drum ist er heute auch Abonnent ca. Nr. 25 geworden.

Vorstandswahl 2008


Yepp, es ist soweit. Die Vorstandswahlen vom Science Fiction Club Deutschland e.V. sind im vollen Gange und der bisher so halbtote Club erwacht zum Leben. Man kann auf die MV am 20.07.08 nur gespannt sein.


Ad astra

Samstag, Juli 12, 2008

Noch ein Film

Während Marc sich ko(s)mische Vögel ansieht, schmachte ich nun zum dritten Mal beim Film "The Slipper and the Rose". Nein, das ist nicht der Titel eines schlüpfrigen Filmchens, es ist eine Cinderella-Verfilmung mit Richard Chamberlain von 1976.

Ich habe diesen Film schon als Kind geliebt, als ich noch kein Wort Englisch verstand. Aber die Bilder waren so faszinierend, dass ich völlig gebannt war.
Und nun sollte ich für meine Mutter Filme mit dem Star aus "Dornenvögel" heraussuchen. Dabei stieß ich dann auf "The Slipper and The Rose" und war sofort wieder begeistert. Den musste ich haben!
Jetzt habe ich ihn schon zum dritten Mal geschaut. Hmmm....schön...

Der Auftritt beim Ball

Die berühmten Schuhe

Der Prinz hat seine Zukünftige gefunden

Und nach einem weiteren dramatischen Umweg, dürfen sie auch heiraten.
ENDE

The Giant Claw

Und wieder eine Perle der Filmgeschichte aus der Reihe B-D Filme. Der unglaubliche Kracher "The Giant Claw" mit dem ersten Gruseltruthahn der New York in Schutt und Asche legt.
Aber keine Angst, das amerikanische Militär sorgt am Ende für den weltgrößten Braten.
Hier noch ein paar Bilder um sich selbst ein Bild zu machen, viel Spaß.





Ja, ich habe bis zum Ende durchgehalten. Ohne seelische Probleme...ähh...öhhh...denke ich, oder??
Ad astra

Mittwoch, Juli 09, 2008

Und neu beim SFCD...T-Shirt mit Logo


Als Mitglied im Science Fiction Club Deutschland habe ich mir natürlich auch ein T-Shirt gekauft.
Drollig und für jeden als GEEK zu erkennen. LOL

Und hey...schwarz macht schlank!!!!
Ad astra

SFCD-Clip


© by Kaffee-Charly
(bitte Bild klicken und Link folgen)

Man streitet sich zwar noch ein wenig über die Farbe...aber das wird noch.

video

Ad astra

Dienstag, Juli 08, 2008

Ein neues Schülper-Event

Bei guten Wetter wird hinten im Garten am Lagerfeuer gegrillt und geplaudert. Wenn es dunkel wird, dann können wir dort auch die Sterne bewundern. Also Lagerfeuerromantik mit allem drum und dran.

Was ist, wenn es regnet?
Dann fällt das Lagerfeuer leider aus, aber die Fete findet trotzdem statt. Bei Regen wird es eine Kellerparty im galaktischen Partykeller geben. Gegrillt wird dann auf einem Elektrogrill.
Und es gibt den typischen Käse-Igel.

Wir freuen uns auf viele, viele Gäste.

Sonntag, Juli 06, 2008

Der Kührer lädt ein zur Erlangung der Weltherrschaft

NORDDEUTSCHLAND
05.07.2008
Ein Hinterhof in der Pampa...

Der geliebte Kührer bittet sein Volk zum lauschigen Beisammensein und spendet Trost im gemeinschaftlichen Massengrillen.

Mit viel Aufopferung mischt er sich unter sein weiblichen Volksteil und gibt Ratschläge am Laptop.

Bebannt lauschen wir den Worten des Kührers.
Klimawandel, Steuern und das Versinken der Science Fiction aus unserem Kulturgut.

Unsere Weltraumministerin berichtet von dem amerikanischen Projekten und wie sie unter Gefahren ein Kapuzenpulli der NASA entwendete.

Die Helden der Weltraumforschung werden den Gedanken der Eroberung von Mars, Erde und Venus nicht aus den Augen verlieren.

Später haben wir dann doch dem Kührer den Kopf abreißen müssen...

SATIRE ENDE