Donnerstag, Juni 11, 2009

Es gab was auf die Ohren in der Ostseehalle


Nachdem ich gestern mit dem Zug aus Rostock anreisen musste, weil mein Auto nicht anspringen wollte, kam ich später aber noch rechtzeitig nach Kiel. Also betrat ich um 19:55 Uhr die "Sparkassen Arena". Zuerst spielten die "Donots". Die waren richtig klasse. Die Halle rockte bereits. Schließlich um 21 Uhr dann betraten "Die Toten Hosen" die Bühne und die Show konnte losgehen. Es war gigantisch.
Gewundert haben mich nur die Schuhe, die auf die Bühne flogen. Hat man früher nicht eher BHs geworfen? Auch das Handy kam mir seltsam vor. Früher waren es kleine Zettel mit der Telefonnumer und heute wirft man gleich sein Telefon? Versteh ich nicht.
Was kommt als Nächstes? Blumen im Topf?
Aber es war trotzdem geil. Auch wenn ich wieder einmal totale Idioten hinter mir hatte, die meinten, Bier gleich literweise über die Personen vor ihnen verschütten zu müssen. Ich stank total nach Alkohol und hatte noch nicht mal was davon. Zum Glück hat mich keine Polizeistreife angehalten. Der ganze Stress hat sich definitiv gelohnt!
Auch wenn ich heute früh für ein Seminar wieder zurück nach Rostock musste, um dann morgen nach dem nächsten Seminar wieder nach Hause zu fahren. Jetzt auch mit funktionierenden Auto, dank meines Vaters, der heute hier war. DANKE DAD!

Kommentare:

Ralf hat gesagt…

Ich habe die Hosen vor unendlichen Zeiten mal live gesehen. Aber es scheint sich bis heute nichts geändert zu haben. Ich hoffe, du hast neue Klamotten fürs Seminar angezogen ...

Anissa hat gesagt…

Ja, Biergestank in der Uni ist zwar gar nicht mal so selten, aber ich habe mich dann doch noch umgezogen. ;-)