Samstag, Februar 28, 2009

Recht oder Unrecht

Atomenergie lässt sich weder zivil noch militärisch nutzen.
Nikola Tesla, Physiker und Elektrotechniker, [1856-1943]

Auf den ersten Blick scheint sich Herr Tesla mit seiner Voraussage gnadenlos vertan zu haben.
Aber!!....aber auf den zweiten Blick hat er wohl Recht behalten!
Mal ehrlich, militärisch sind Atomwaffen nicht nutzbar. Jedenfalls habe ich nicht das Gefühl, das sie in den letzten Jahren groß benutzt wurde. Außer zur Abschreckung, aber das ist nicht wirklich eine Benutzung. Jeder weiß, sollte ein Staat diese Waffen wirklich nutzen, wäre er für alle Zeit wahrscheinlich von den anderen geächtet und geopolitisch tot.
Die zivile Nutzung ist auch nur solange machbar, bis man über die sichere Endlagerung nachdenkt. Wenn man sie wirklich bis zum Ende durchdenkt, hat man ein Problem. Der zivile Nutzen hat für die Zivilisation doch grundsätzlich einen sehr großen Nachteil, der alles überstrahlt.
Vielleicht hat Tesla doch recht, weil er die Idee bis zu Ende durchdacht hat.

Ad astra

Neue DVD, die ich mir vielleicht kaufen werde...

Das Millionenspiel

Running Man auf deutsch sozusagen, mit Dieter Thomas Heck und Dieter Hallervorden. Auf der zweiten DVD ist als Extra der Film SMOG.

Die Besucher

Meine tschechische SF-Lieblingsserie aus den 80ern, für mich ein Musthave!

Der Amphibienmensch

Die russische Variante vom Mann aus dem Meer.

Start zu Kassiopeia

Teil 1, wo Kinder in den Weltraum starten und Abenteuer erleben. Lief in deutsch nur im DDR Fernsehen. War den westdeutschen Fernsehen wohl zu kommunistisch angehaucht. Trotzdem sehenswert und schier unglaublich das er tatsächlich noch auf DVD rauskommt.

Roboter im Sternbild Kassiopeia

Teil 2 der Kassiopeia-Sage. Nur dieser lief in Westdeutschland und ist darum hier der einzig bekannte Teil.

Montag, Februar 23, 2009

Wann kommt endlich das AndroXine??


(Muster)

Hier wird noch gewartet, gelabbert und hingehalten.
Ad astra

Serienwelt

Ich habe gerade die vierte Folge von Being Human geschaut, gestern lief bereits die 5. Episode. Leider kommt nächsten Sonntag schon die Letzte. *schnief*
Ich bin richtig gespannt, wie es mit Mitchell, George und Annie weitergeht. Ich hoffe, es wird noch eine zweite Staffel oder so geben. Mal schauen.

Pushing Daisies endet auch bald leider. In den USA wurden die letzten Folgen bisher auf unbekannt verschoben. Bei ProSieben stehen die letzten Folgen noch bis zum 11.3.09 im Programm. Ich hoffe sehr, dass sie diese auch zeigen können und werden. Wäre doch eine grenzenlose Frechheit, wenn die Fans der Serie beim schon eh offenen Ende hängen gelassen werden. Ich liebe die Serie und werde mich auch gleich die zweite Staffelbox holen, wenn sie hier erscheint. Ansonsten muss ich mir wohl die englische Box holen, die am 25. Mai herauskommt.

Whitechapel ist nun auch zu Ende. Komisch, irgendwie hatte ich gedacht, das würden mehr Folgen. Gut, da habe ich mich wohl geirrt. Die Miniserie endet mit drei Folgen, die es allerdings in sich haben. Schade, dass es schon zu Ende ist.

Dafür läuft ab heute auf ITV eine neue britische Serie an, die eigentlich aus USA kommt.
Und wir werden ein bekanntes Doctor Who-Gesicht wiedersehen. Heute um 22:00 Uhr deutscher Zeit fängt auf ITV1 Law & Order : UK an mit Freema Agyeman alias Martha Jones.
Ich bin jetzt nicht so der riesige Fan der Serie, die bisher in New York, glaube ich, spielte. Aber was soll´s. Ich lass mich überraschen.

Auf RTL 2 läuft im Moment der Trailer zu Torchwood. Mit der Übersetzung ansich kann ich gut leben, mit den Synchronstimmen wohl eher nicht. Was hat denn Gwen für eine bescheuerte Stimme bekommen?! Und Jack? Vielleicht gewöhnt man sich dran, aber im Moment bekomme ich davon einen unangemehmen Schauer. Gruselig.
Werde die Serie auf deutsch für mein Archiv und für einen britischen Fan allerdings trotzdem aufnehmen. Auch wenn ich mal wieder ziemlich froh bin, das Ganze im Original zu haben.

Sonntag, Februar 22, 2009

Einkaufstipps

Gerade herausgekommen ist die erste Staffelbox von Blood Ties auf deutsch für 19,95 Euro. Durchaus empfehlenswert für alle, die sie noch nicht im Regal auf englisch stehen haben.

Am 13. März kommt Terminator - Sarah Connor Chronicles - Erste Staffel auf deutsch heraus. Die Box soll 42,99 Euro kosten.

03.04.2009 erscheint nun auch Mit Schirm, Charme und Melone - Edition 1 Box. Zur Zeit kann man die Serie auf Arte bewundern. Ich schaue das immer noch wahnsinnig gerne.


Und am 06.04.2009 kommt endlich der schwedische Film So finster die Nacht erst einmal als LeihDVD heraus. Diesen besonderen Vampirfilm kann ich jeden nur sehr ans Herz legen.

Neue Bücher für das Regal

Sonderausstellung im Schloßmuseum Murnau vom 05. 12. 2008 - 01.03.2009

Von 1933 bis 1970 schrieb der Schriftsteller Paul Alfred Müller unter gut zwei Dutzend Pseudonymen mehrere hundert Unterhaltungsromane. Seine Science Fiction-Romanheftserie „Sun Koh. Der Erbe von Atlantis“, zwischen 1933 und 1936 erschienen und schon bald im Visier der nationalsozialistischen Literaturkontrolle, machte ihn zum vielgelesenen Autor.
In Murnau fand Paul Alfred Müller mit seiner Frau Erika nach dem Zweiten Weltkrieg eine Heimat, hier lebte er von 1948
bis zu seinem Tod im Jahr 1970, hier entstanden viele seiner Werke.

Leider kann ich alleine Aufgrund der Entfernung nicht dorthin. Aber ich habe mir zumindest den Katalog Atlantis steigt auf mit vielen vielen Bildern besorgt. Diesen Katalog kann ich dann auch ohne Einschränkungen dem interessierten Leser empfehlen. Macht Spaß darin zu blättern!

Der Link dazu.


Reich im Mond...Nein, keine Nazis auf dem Mond!
Ein utopisch-wissenschaftlicher Roman von Manfred Langrenus. Habe ich aufgrund eines Hinweises von Karl Bednarik mir mal besorgt. Soll ein wegführendes Werk in der SF sein. Mal schauen!!
Mein Buch hat sogar innen einen Stempel:
Deutsches Raketen- und Raumfahrtmuseum e.V.
Museumsleitung
Stuttgart-W - Reinsburgstr. 54 - Telefon 6081..
Ich glaube den Verein gibt es nicht mehr, konnte jedenfalls nichts genaues bei Google dazu finden.
Mehr zum Buch findet man hier.

Die besten Science Fiction Geschichten - Herausgegeben von Peter Naujack
Eine Diogenes Anthologie
Bin ich über Ralf Zeigermann darauf gekommen. Der hat aus der gleichen Reihe von Diogenes Anthologien die Bücher Mord, Mehr Morde und Noch mehr Morde.
Auch hier sind die Innenzeichnungen von Paul Flora.

Ad astra

Sonntag, Februar 15, 2009

Ich blogge und bin in Second Life...also bin ich!




Ad astra

1000 Einsendungen und eine davon von mir


Der Heyne-Verlag rief dazu auf, einen magischen Bestseller zu schreiben. Und diesem Ruf folgte ein Flut von Manuskripten. Am 10. Februar war Einsendeschluß und jetzt stapelt sich das Papier in den Büros. Tja.
Unter all den Tonnen Papier liegt auch ein kleines Manuskript von mir, das ich zusammen mit meiner Freundin geschrieben und eingereicht habe. Ich konnte die Seiten allerdings nicht auf dem Foto wiederfinden. ;-) Habe aber auch keinen Leitz-Ordner eingeschickt.

Lars of Mars


Hmpf...was für ein Titel! Spectrum of Neptun und Lapsus of Uranus. Aber Lars of Mars ist echt der Heuler!!
Ad astra

Samstag, Februar 14, 2009

Georg Poblotzki, Raketenflug ins All (1943)


Ad astra

La Antena

Hörbuch: Sternentau


Sternentau die Pflanze vom Neptunsmond

Deutschland zur Kaiserzeit. Harda, eine heiratsfähige junge Fabrikantentochter, träumt von einem freien Leben und Selbstverwirklichung in einem Beruf. Auf einsamen Spaziergängen entdeckt sie eine Pflanze, die noch völlig unbekannt zu sein scheint. Gemeinsam mit einem jungen Arzt und Botaniker kommt sie Schritt für Schritt dem unfassbaren Geheimnis des Sternentaus auf die Spur: Die Spezies stammt nicht von unserer Erde. Und im Generationswechsel bringt sie Elfen hervor, intelligente Wesen von einem anderen Stern. Kommen sie als Freunde oder als Bedrohung? Sie können zwischen Mensch und Pflanze dolmetschen, können sich aber auch unerwartet in Hardas Gedanken einklinken. Auf dramatische Weise kommt die junge Frau zu tiefen Einsichten in das Gefüge der Welt, und die Liebe hält Einzug in ihr Leben.

Wer Interesse an Lasswitz und seinem Werk hat, kann hier (Gutenberg-DE Shop) das Hörbuch bestellen.

Bücher (Kollektion Lasswitz) gibt es bei Dieter von Reeken.

Ad astra

Rudolf Sieber Lonati


Rudolf Sieber-Lonati (LO) war ein österreichischer Romanheft Titelbildzeichner. Seine Bilder zeichnen sich durch leuchtende Farbgebungen, martialische und actionreiche Szenen, ungewohnte Blickwinkel sowie ausdrucksstarke Motive aus.
Hier findest du eine Homepage zum Zeichner.
Ad astra

Dienstag, Februar 10, 2009

Let it snow, let it snow


Jetzt hat es auch uns erwischt. Als Marc heute morgen das Haus verließ, bemerkte er schon den ersten Schnee. Seitdem schneit es ununterbrochen. Ich habe vorhin den Gehweg geräumt, aber ich befürchte, dass darf ich bald noch einmal machen. Und nachdem ich den Schneeschieber abgesetzt hatte, kam das Kind in mir durch. Also habe ich den Schnee auf seine Klebrigkeit getestet und zu meiner Freude festgestellt, dass es extrem gut klebte. Jo, dann rollte ich die erste Kugel, die immer größer und größer wurde. Schwupp hatte ich den ersten Teil eines Schneemanns zusammen.
Jetzt bin ich fertig und der Gute steht im Vorgarten und begrüßt die Leute. Unseren Postboten hat er schon erfreut. Bin gespannt, was die ersten Schulkinder auf ihrem Heimweg dazu sagen. ;-)

Freitag, Februar 06, 2009

News

Eine neue Gruselhörspielserie geht in Serie. "Gordon Black" heißt sie und erscheint bei Nocturna Audio. Die Serie basiert auf einer Heftromanreihe aus den 80er Jahren. Und so klingt sie auch.
Eine Hörprobe ist auf der Seite der Produktion zu finden.
http://www.nocturna-audio.de/hoerspiele/gordon.htm

Die 80er Jahre Zeichentrickserie "He-Man" wird verfilmt. Regisseur ist John Stevenson, Co-Regisseur bei "Kung Fu Panda". Man darf gespannt sein.

Nun haben wir im Kino gerade erst "Twilight" überstanden, da droht weiteres Ungemach. Die Serie "Vampirtagebücher" von L. J. Smith kommt ins amerikanische Fernsehen. Ja, Vampirschmonzetten sind zur Zeit der Hit. Nachdem man kaum noch andere Bücher zum Thema Vampir in den Buchhandlungen findet, verfolgt es einen nun auch im Fernsehen.
Inhalt des ersten Teils:
"Eine dunkle Ahnung von drohendem Unheil überkommt die 17-jährige Elena, als sie eines sonnigen Morgens eine riesige schwarze Krähe entdeckt, deren Blicke sie unablässig wie aus Menschenaugen zu verfolgen scheinen ... Doch kaum betritt Elena die Highschool, ist alle Angst vergessen, denn Hals über Kopf verliebt sie sich in den umwerfenden italienischen Neuzugang: Stefano. Zu ihrer großen Enttäuschung wirkt der zunächst alles andere als interessiert. Doch hinter Stefanos cooler Fassade brodelt es: Auch er ist Feuer und Flamme für die Highschool-Schönheit und schon bald kann er sich seinen leidenschaftlichen Gefühlen nicht mehr widersetzen. Noch ahnt Elena nicht, welch verhängnisvolles Schicksal ihr damit bevorsteht. Denn Stefano hütet ein schreckliches Geheimnis: Elena erinnert ihn nicht nur an seine tragische Liebe - zu allem Übel liegt diese Geschichte auch noch 400 Jahre zurück! Stefano ist in Wirklichkeit nämlich ein Vampir und stammt eigentlich aus dem Florenz des 15. Jahrhunderts!"

Kommt einem sehr bekannt vor, oder? Eigentlich bräuchte man stets nur die Namen und das Alter der Vampire austauschen. Es wird langsam LANGWEILIG!

Donnerstag, Februar 05, 2009

Whitechapel


Dank dem TV-Tipp von Ralf aus London kam ich in den Genuß der ersten Folge der Serie "Whitechapel", die montags 21 Uhr Ortszeit auf ITV1 läuft. Ja, wie der Titel schon vermuten lässt, kehrt der Ripper zurück nach London und beginnt aufs Neue eine blutige Spur durch die Stadt zu legen. DI Chandler soll den ersten Mord untersuchen und stößt bei seinen neuen Kollegen nicht gerade auf viel Respekt. Irgendwie hat mich das sehr an Sam Tyler erinnert. Und ein Teil der Möbel im Büro stammen bestimmt auch noch aus den 70er Jahren. ;-)
Chandler trifft den Ripperologisten (das ist mal ein schönes Wort)Edward Buchan, der ihm von Jack the Ripper und seinen Opfern berichtet. Daraufhin erzählt Chandler seinen Kollegen von dem Verdacht, dass jemand den Ripper kopiert. Doch das wollen die anderen zunächst nicht recht glauben. Bis zum nächsten Mord.

Ich bin schon richtig gespannt, wie es in der nächsten Folge weitergeht. *freu*

Sonntag, Februar 01, 2009

Bilderwelt von Johnny Bruck


Nun habe ich mir auch einen großen Bruck an die Wand gehängt bzw. ausgetauscht gegen ein Gigeralien (welches jetzt erstmal im Keller seinen Ruhestand steht). Der Platz für solche großen Bilder ist im Haus begrenzt und muß jetzt durch Tausch geregelt werden.

Das Bild (Oben: aus der Perrypedia geklaut) wurde spiegelverkehrt für das PR-Taschenbuch Nr. 2 verwendet.

Ad astra

Life After Death: Termin merken!!!


Am 17.02.09 kommt endlich die Fortsetzung von Dead Like Me auf DVD und das ist ein Termin den man sich merken sollte.

When George and her colleagues get a new boss whose focus is on moving souls quickly and enjoying life without consequences, the team begins to break the strict reaper rules. While her friends fall victim to their desires for money, success, and fame, George breaks another rule by revealing her true identity to her living family. As the reapers struggle with their roles on Earth, they each find that death can be just as complicated as life. Through its strong storyline, Dead Like Me delves into the intricate mythology and dark comedy created by the TV series and appeals to the show’s legions of fans as well as those new to the world of the reapers.

Ad astra