Mittwoch, Februar 17, 2010

1. Hamburger SciFi-Horror-Festival

Monster machen mobil! 1. Hamburger SciFi-Horror-Festival

Es kommt was monströses auf Euch zu!


www.VintageMoviePosters.de und www.MonsterCon.de präsentieren ein Monster-SciFi-Horror-Fantasy-Spektakel, wie es so geballt in Deutschland noch keines gegeben hat!

Im Saal des wunderschönen Savoy-Kinos, in dem zur Zeit das Metropolis gastiert, auf Hamburgs zweitgrößter Leinwand (150 m²) tummelt sich das Who is Who der Horror-, Sci-Fi- und Fantasy-Legenden in der Zeit vom 7. – 9. Mai 2010 - parallel zum Hafengeburtstag - auf Hamburgs Szenemeile St. Georg. In derart geballter Form ist das ein bislang wirklich einmaliges Event in Deutschland. Es wird ein grossartiges Wochenende!

Wer vermisst Sie nicht die Retrospektiven und Rückblicke legendärer (Trash)Klassiker während des verdient etablierten Fantasy Filmfestes. Stattdessen zogen die Yakuzas, Samurais im FFF ein. Uns ist dabei ein wenig der Fantasy-Zusammenhang verlorenen gegangen. Drum entschieden wir uns in Zusammenarbeit mit dem Metropolis Kino Hamburg das 1. Hamburger Genre Wochende zu veranstalten. Im Metropolis-Kino Hamburg wurden die ersten Fantasy Filmfeste veranstaltet – man war unter seinesgleichen und fühlte sich wohl. Das ist aber leider schon sehr lange her. Also: Back to the roots!




Am Freitag, den 7. Mai 2010 machen wir Cineflex mit „Conan - Der Barbar“ von 1982. Nach zwei Stunden Brustfleisch, Schwerterklirren und fliegenden Köpfen kommen unsere monströsen Freunde aus Japan mit „Frankensteins Höllenbrut“ zum Plattmachen ganzer Metropolen vorbei. Dieser Godzilla-Trash-Klassiker gehört zu den buntesten und spaßigsten der Serie und bietet gleich vier Monster zum Preis von einem. Beenden werden wir den Freitag mit mexikanischer Küche von 1957. „Der Tote kehrt zurück“ ist ein Geheimtipp unseres Festivals, denn diese superrare deutsche Fassung des Geister-Gruslers "Misterios de Ultratumba", der in den USA reißerisch als "The Black Pit of Dr. M" vermarketet wurde, bietet sowohl herrlich atmosphärische Stimmungen im Stil von Mario Bava’s "Die Stunde wenn Dracula" in glorreichem Schwarzweiß als auch abstrus-trashige Szenen.

Am Samstag, den 8. Mai 2010 beginnen wir mit dem Kronprinz des Horrors, Vincent Price, der von keiner geringeren als Barbara Steele, unter der Regie von Oscar Preisträger Roger Corman, das „Pendel des Todes“ schwingen wird. Gleich darauf kämpft Bond Girl Lucianna Paluzzi gegen die „Monster aus dem All“ natürlich auch in CinemaScope. Selbstverständlich sollten wir nicht den Kunstgedanken ausser Acht lassen! Darum zeigen wir Udo Kier im wunderschönen “Andy Warhols Dracula“. Den Samstag beenden wir mit unserem frisch verstorbenen Lieblings Hombre Lobo Paul Naschy in der Trash Granate „Dracula jagt Frankenstein“. Diese europäische Antwort auf „Plan 9 from Outerspace“ bietet Euch außerdem die Mumie, den Werwolf, Karin Dor, Frankensteins Monster, Graf Dracula und Ausserirdische.

Am Sonntag, den 9. Mai 2010 beginnen wir schon gegen 11 Uhr - so früh, daß wir noch zwei weitere Highlights vom Stapel lassen können. Hat man sich nicht schon immer gefragt „Wie schmeckt das Blut von Dracula“? Kein geringerer als Christopher Lee in der Rolle des Vampirkönigs wird uns diese Frage beantworten. Da es Vampire ja auch im Weltraum geben soll, beenden wir den Sonntag mit Mario Bava’s „Planet der Vampire“ in buntesten Farben.

Natürlich soll bei diesem Kinomarathon alles nur feinsten sein, darum zeigen wir auch alles in 35 mm und deutscher Sprache! Garniert wird dies alles von diversen Kinotrailern, Clips und Cartoons die als Rahmenprogramm laufen werden (und für die wir dann ausnahmsweise auch ab und zu den Beamer anwerfen).

Wir sagen: Hafengeburtstag? Wer braucht Queen Mary 2 wenn man den King of the Monsters Godzilla haben kann?!

Der Vorverkauf beginnt in Kürze - Weitere Infos folgen.

Andreas Schiefler
Ralf Lorenz

Diese Veranstaltung präsentieren Euch

www.VintageMoviePosters.de

www.MonsterCon.de

www.metropolis-hamburg.de


Keine Kommentare: