Dienstag, Juni 08, 2010

Die letzten Funkbuden-Besucher


Respekt, Helgas galaktische Funkbude hat sich zumindest in Deutschland flächenmäßig durchgesetzt. Leider sind die Ost-Besucher noch in der Minderzahl. Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg kommen mir wie Science-Fiction Entwicklungsländer vor, oder die Anzahl der Internetanschlüsse ist Mau. Trotzdem Danke an alle Besuche!

Ich denke der eine oder andere Besucher wird sich auf der Karte wiederfinden...
Ad astra

Kommentare:

muerps hat gesagt…

Bezüglich ostdeutscher Besucher: Hat vermutlich zwei Gründe. Erstens zu viele alte Leute, denen in der Mehrheit SF sowie das Internet vollkommen suspekt sind (für manche davon stehen Leute, die sich hauptsächlich im Internet über ihr komisches Hobby austauschen kurz vor der Transformation zum Axtmörder), und zweitens die erwähnten schlechten Internetanschlüsse. Da gehen ganze Landstriche noch über Modem ins Netz.

Helgas galaktische Funkbude hat gesagt…

"...sag mir deine Adresse, Baby! Ich habe gerade meine neue Heldenstreitaxt geschärft. Ich will auch nur spielen".

Biiiiiip-dädädä-Chrtsssch-tschingtsching...

Anissa hat gesagt…

Hey, mindestens ich müsste doch in der Statistik aufpassen, oder?
Sitze immerhin die Hälfte der Woche in der ehemaligen SBZ.
Bähh.

Anissa hat gesagt…

ich meinte "auftauchen"!!!!

muerps hat gesagt…

@Anissa: Kommt drauf an, wo dein Provider dich einwählt. Mit ±50km kannst du bei den großen Providern locker rechnen, ich hatte sogar schonmal nen Extremwert von 100km Abweichung vom Standort. Der wirkliche Standort wird nur bei kleinen Netzen auf jeden Fall angezeigt (Firmennetzwerke, Behörden, Uninetze), die räumlich sehr begrenzt sind.