Donnerstag, Juni 03, 2010

Nächtliche Ruhestörung

Okay, ich lag so schön friedlich in meinem Bett. Gegen 0:50 Uhr dann kam mein lieber Nachbar über mir hier in Rostock nach Hause. So viel ich hören konnte, war er besoffen. Er brüllte herum, er schlug wohl auch auf Möbel ein. Es war laut. Dann Techno-Musik! Ich liebe das. Warum nicht ACDC oder so? Gegen 1:09 Uhr kam die Polizei, die ich fast selbst gerufen hätte. Wirklich, ich hatte das Telefon schon in der Hand. Die sind jetzt schon seit fast 30min oben. Ich höre Geschrei. Eine Frau brüllt das Haus zusammen. Türen schlagen. Es wird geweint.
Das waren 4 Männer und eine Frau. Was machen die da oben? Nimmt ihn doch endlich mit und sperrt ihn ein, der schlägt sowieso ständig seine Freundin. Das glaube ich jedenfalls. Ich beobachte die Haustür über die Videoanlage. Ist immer noch keiner rausgekommen. Zumindestens wird es leiser. Aber wo sind die geblieben? Verschollen? Es ist 1:40 Uhr. Vielleicht kann ich jetzt schlafen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Verschollen im Zeitloch?

Anissa hat gesagt…

Schön wär´s. Um 3 Uhr ging es in die zweite Runde. Dieses Mal ohne Polizei aber mit lauter Techno-Musik.
Bis 6 Uhr morgens ging das. Ich habe vier Stunden Schlaf bekommen.
Ich will ein kleines schwarzes Loch, dass meinen Nachbarn verschluckt und nie wieder zurückbringt!
Wo kann ich das kaufen?

Gentleman-Literatur-Agent hat gesagt…

Fragen Sie Dr. Hans Reinhardt

:D

Helgas galaktische Funkbude hat gesagt…

Den guten Doktor können wir nicht mehr fragen, der erlag seinem Fimmel für große Flachbildschirme.