Dienstag, April 26, 2011

Zweifel ist der Feind der Erkenntnis

Es sind nur Zufälle, die einen manchmal zeigen, das es mehr gibt als was man mit dem normalen Auge sehen kann.

Das Auge sieht nur einen sehr begrenzten Bereich des Lichts und das Gehirn interpoliert wohl auch noch eine Menge dazu. Ich glaube eh nicht, das wir wirklich alle das Gleiche sehen. Sehen wir überhaupt die Wirklichkeit?

Setzt man "nur" eine Sonnenbrille auf, so sieht man plötzlich Farbspektren auf seinem Handydisplay, die sonst nicht sichtbar sind. Was sehe ich sonst noch nicht von der Welt? Ist da noch viel mehr?

Diese Erfahrung erinnert ein wenig an die umstrittenen Kirlian-Bilder. Wo die Aura von Gegenständen, Körpern und was auch immer fotografiert wird.


Jedenfalls gibt es wohl mehr als wir sehen können! Aber Lichtelfen, wie bei einer Arbeitskollegin, sehe ich noch nicht. Aber man könnte jetzt nachdenklich werden....nee, noch nicht!

Ad astra

1 Kommentar:

BJÖRNS-BRUTZELBUDE hat gesagt…

Sobald ich Lichtelfen sehe, bin ich ruckzuck beim Arzt.