Donnerstag, Januar 19, 2012

Sherlock


Die zweite Staffel endete gerade mit einem furiosen Ende. Ich hatte schon befürchtet, dass es Sherlocks letzter Fall im britischen Fernsehen sein könnte. Doch nun twitterte Steve Moffat, dass es eine dritte Staffel geben wird. Das freut mich natürlich SEHR, SEHR, SEHR.

Nicht erfreut war ich heute über die Meldung, dass der amerikanische Sender CBS eine Pilotfolge für eine Serie bestellt hat, die auf Sherlock Holmes basieren soll, der nicht in London sondern in New York ermitteln soll. DAS geht mal gar nicht finde ich. :-(
Von der Baker Street in die Fifth Avenue?

1 Kommentar:

muerps hat gesagt…

Und dann soll diese CBS-Serie auch noch Elementary heißen. Erstmal gehört Sherlock Holmes nach London (wenn wir die Home Counties jetzt einfach mal London zuschlagen) und überhaupt. Das hat das Potential, sehr, sehr übel zu werden. Sherlock kann ja verglichen mit anderen Serien durchaus herausfordernd für den Zuschauer sein, und genau sowas wird sich CBS nicht trauen - die würden einem jede Handlungswendung aufm Silbertablett servieren, und zwar gleich seziert.