Sonntag, März 11, 2012

Was ich gerade lese



Das Buch ist laut Klappentext „ein Exempel dramatischen Heldentums in den entlegendsten Gefilden des Weltraums“. Art und Myrtle wohnen in der Villa Lerchenlicht, die mitten im Weltall schwebt. Und dort so weit weg von der zivilisierten Welt der Erde bekommt man nicht viel Besuch. Als sich ein Herr Spindler anmeldet, ist die Aufregung groß. Doch der Besuch entpuppt sich als Riesenspinne, die den Vater entführt und die Kinder zur Flucht zwingt. So geraten Art und Myrtle  in ein großes Abenteuer. Ich finde das Buch sehr gut.

Keine Kommentare: