Samstag, Oktober 13, 2012

Fortsetzungen

Ridley Scott gibt noch mal Gas. Zunächst soll es von dem aktuellen Kinofilm Prometheus - Dunkle Zeichen eine Fortsetzung geben, weil nochso viele Fragen ungeklärt sind. Fragen wie z.B. ob Elizabeth Shaw, die einzige Überlebende, den Planeten der Konstrukteure findet und was sie da findet. Außerdem bleibt die Frage nach dem Androiden David, der sie als Kopf begleitet. Kann sie ihm wirklich trauen?
Es bleiben also noch viele Abenteuer zu bestehen.

Und dann gesteht Ridley Scott, dass auch eine Fortsetzung von Blade Runner in Planung ist. Wahrscheinlich nicht mit Harrison Ford, den Gerüchten nach zu urteilen, soll die Hauptperson eine Frau sein.

Wir dürfen also gespannt sein.

Kommentare:

Fynn hat gesagt…

Ich denke mal, das Scott das Ding nicht in den Sand gesetzt hat. Er ist noch immer einer der bemerkenswertesten Regisseure Hoolywoods und bedient problem jedes Genre perfekt. Das nun einige Nörgler auf den Plan treten war abzusehen und tritt naturgemäß dann auf, wenn man den Filmfan über eine Zeitspane von Jahrzehnten über ein Sequel/Prequel eines alten Blockbusters informiert. Diese Erfahrung durfte schon George Lucas machen mit seinen "Sternenkriegern" und Dario Argento hat die Lager seiner Fans mit dem letzten Teil der "Mütter Trilogie", die bereits in den 70ern begann auch gespalten. Wobei ich behaupte, das dieser Film - und zwar EXAKT der gleiche - ein genauso großer Insidertip geworden wäre wie damals "Suspiria" oder "Inferno", wenn man ihn nur SOFORT und nicht erst Jahrzehnte später zu sehen bekommen hätte. Denn die Sehgewohnheiten ändern sich nunmal. Gerade heute in dieser schnelllebigen Zeit.

Helgas galaktische Funkbude hat gesagt…

Ich warte sehr gespannt auf die Bluray mit der längeren Fassung. Danach sehen wir weiter. ;-)